Home
Über mich
Über meine Arbeit
Aktuelles/Seminare
Themen
Psychosynthese   
Psychosynthese Haus

Veröffentlichungen
Links
Kontakt
Impressum/Datenschutz




              „Was vor uns liegt und was hinter uns liegt,
                ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt.
                Und wenn wir das, was in uns liegt,
                nach draußen in die Welt tragen,
                geschehen Wunder.“
                                      Henry David Thoreau

............................................................................................................

Die sich in kurzen Abständen verändernden Corona-Maßnahmen setzen uns allen zu. Unser Leben ist in einer Weise in Erschütterung, wie es die meisten von uns bisher nicht gekannt haben.

Ich nehme das als Lebensschule, die uns lehren möchte, immer wieder unverdrossen und mit ganzer Kraft dem zu begegnen, was jetzt ist – jeden Tag von neuem. Ich nehme es als eine kostenlose Gelegenheit zum persönlichen inneren Retreat um Gelassenheit, Zuversicht, Beständigkeit, Verbindungskraft und Unerschütterlichkeit zu entwickeln – und immer wieder, und nicht zuletzt: Humor!

Es ist mir ein Herzensanliegen, dass die Seminare und Gruppen stattfinden können. Gerade in dieser Zeit der Ungewissheit ist es besonders wohltuend, wenn man sich begegnen, untereinander verbinden und den inneren Reichtum, die innere Weisheit aufrufen und miteinander teilen kann.

So lange wir aber mit Corona von Tag zu Tag leben müssen, werden uns Flexibilität, Offenheit, Geduld und Ausdauer abverlangt: Bitte wenden Sie sich/wendet Euch per Mail oder Telefon an mich, um zu erfragen, wie es mit der Veranstaltung, die Sie und Dich interessiert, aussieht.

„Gedanken zur Corona-Krise“ s.a. unter ‚Themen‘.

............................................................................................................

Psychosynthese Lebens- und Entwicklungsbegleitung

In diese Gruppe sind Menschen eingeladen, die sich gegenseitig begleiten und miteinander einen Wachstums-Raum für persönliche und spirituelle Entwicklung schaffen wollen. Gemeinsam vertiefen wir uns im Gespräch und in imaginativen, meditativen und evokativen Übungen aus der Psychosynthese.

Die Gruppe trifft sich ca. 1 x pro Monat jeweils montags von
18.30 h bis 21.00 h.
Gebühr 30 € je Abend.


Diese Gruppe ist momentan voll belegt


..............................................................................................................

Begleitungskompetenz stärken und weiter entwickeln
Supervisionsgruppe für Einzelarbeit in Psychosynthese

Mit den Konzepten und Methoden der Psychosynthese üben wir in dieser Gruppe unsere Begleiterkompetenz, um unsere Arbeit mit anderen Menschen zunehmend sicherer, bewusster, kreativer und freier zu gestalten. Wir wollen unser Verständnis vertiefen für die feinen Bewusstseinsprozessse, mit denen wir arbeiten, unsere Wirksamkeit freisetzen und unsere ganz persönliche Arbeitsweise entwickeln, indem wir auch unsere Herzensqualitäten wie Mitgefühl und Verstehen, unsere Zuwendungs- und Haltekräfte stärken und das Bewusstsein unseres menschlichen Verbundenseins, das die Basis jeder spirituellen Begleitung ist, erweitern und vertiefen.
Wir arbeiten im Gespräch, sowie mit verschiedenen Methoden aus der Psychosynthese, dem Focusing und dem Somatic Experiencing ®.

Termine 2021:
24. Februar
21. April
9. Juni
8. September
27. Oktober
1. Dezember

17-20 Uhr, Vogt, Tilsiterstr. 10
Kosten: 55.- € je Sitzung

Auf Anfrage sind noch Plätze verfügbar.


..............................................................................................................

‚Post’ vom Höheren Selbst – Traumarbeit als spiritueller Weg

In unseren Träumen liegt unser Wandlungspotential und wartet darauf, dass wir es heben. Unsere Träume erzählen davon, was jetzt ans Licht des Bewusstseins treten will, wenn wir es beachten und uns ihm zuwenden. So können wir mit Seelenräumen ins Gespräch kommen, die bislang noch im Dunkeln gelegen haben, unser Inneres mehr und mehr ans Licht heben, verlebendigen und bewohnen.

Seit vielen Jahren haben sich zu dieser Gruppe einige inzwischen geübte TräumerInnen zusammengefunden, die ihre Träume als Begleitung auf ihrem inneren Entwicklungsweg verstehen und sich zwei Mal im Jahr zusammen finden, um sich in der Vertiefung ihres Traumverständnisses zu üben und miteinander einen Entwicklungsweg zu gehen. Gerne öffnet sich die Gruppe immer wieder für neue TeilnehmerInnen.

Wir arbeiten mit Focusing, mit kreativen Wegen der Traumgestaltung und mit Symbolarbeit.

Bitte sprich mich/sprechen Sie mich bei Interesse an.

In Zeiten von Lockdown-Maßnahmen mit Beherbergungsverbot treffen wir uns nur am Samstag von 10 – 17 Uhr zum Traumseminar. Die Seminargebühr beträgt dann 100 €.


Termine 2021:
26./27. März
15./16. Oktober
Fr 18.00 h bis Sa 17.00 h
Gebühr: 145 €

..............................................................................................................

Wegen der Verlängerung des Lockdowns musste dieses Seminar ein weiteres Mal verschoben werden in der Hoffnung, dass es dann stattfinden kann.

Aus der Mitte Zukunft gestalten

Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben,
um einen tanzenden Stern gebären zu können.
                                                              Friedrich Nietzsche

Die ganze Welt ist auf eine Weise durcheinander gewirbelt und auf den Kopf gestellt worden, wie wir uns das nie hätten vorstellen können. Könnte das aber nicht eine große Chance zur Neuwerdung sein, wenn wir sie ergreifen? Wie kann aus Chaos, Krise und Umbruchszeit ungeahnt Neues erwachsen? Wie können wir dazu beitragen, dass daraus wirklich Neues geboren werden kann? Als Einzelne ist unsere Reichweite begrenzt, aber ohne jede und jeden Einzelnen von uns kann kein neuer Stern geboren werden. Wie können wir zu Geburtshelfern werden? Um die Geburtswehen durchzustehen, gilt es, unsere Sehnsucht weit hinaus zu werfen. Wohin weist sie uns? Welchem Stern, welchen Sternen wollen wir zum Leben verhelfen?

Tiefe Krisen bringen oft starke Polarisierungen, Spaltungen und Radikalisierungen hervor, so auch diese. Wie können wir sie ernst nehmen, anerkennen und aus einer starken inneren Mitte heraus schöpferische Schritte ermöglichen, die aus Chaos und Krise lebensfreundliches Miteinander erwachsen lassen - in unserem persönlichen Leben und in der Welt, die wir gemeinsam bewohnen?

Das wollen wir in diesem Seminar als Einzelne und als Gemeinschaft miteinander erforschen.

NEUER TERMIN

18. – 20. Juni 2021
Fr 18 – So 13 Uhr
Kisslegg, Seminarhaus FreiRaum
Gebühr € 200


..............................................................................................................

Achtung: Der Grundkurs 2 musste wegen des Beherbergungsverbotes in den Herbst verschoben werden!

Psychosynthese Grundkurs 2:  Ich und meine Teilpersönlichkeiten

                                             Alles ist eins, und alles ist viele
                                                                               Blaise Pascal

In diesem Seminar beleuchten und vertiefen wir unser Erleben, ein ganzer Mensch zu sein, und wir nehmen einige unserer Teilpersönlichkeiten ‚unter die Lupe‘, um sie nach getaner Arbeit neu in die Ganzheit unserer Persönlichkeit zu integrieren. In unsere Beschäftigung mit dem Ganzen und den Teilen erweitern wir nicht nur den Spielraum unserer Erlebnisfähigkeit, sondern auch das Spektrum unserer Handlungsmöglichkeiten und erahnen den Reichtum, der in uns schlummert und alltäglich ans Licht kommen will.
Es ist der Beginn einer Entdeckungsreise.

NEUER TERMIN und NEUER ORT!

8. – 12. September 2021
Mi 18 – So 13 Uhr
Vogt
Gebühr 360 €


..............................................................................................................

Psychosynthese Supervisionsgruppe in München

Seit vielen Jahren trifft sich diese Gruppe etwa 5 x im Jahr jeweils von 10 – 18 Uhr zur Fallbesprechung, um den Einsatz von Methoden und Techniken zu verfeinern, um Anliegen einzubringen und um uns in der Psychosynthese zu vertiefen.

Montags 10 – 18 Uhr

Kosten: 110.- € für den Tag

In der Gruppe ist ein Platz frei geworden.
Bitte wende Dich/wenden Sie sich bei Interesse an mich.

..............................................................................................................

20. September Welttag der Psychosynthese
siehe unter Psychosynthese -->

..............................................................................................................
..............................................................................................................